2021– EIN JAHR GOLFBLOCKS

Und was für eins!


Ich sitze am Schreibtisch, vor mir ein leeres Blatt. Wie soll ich all das, was passiert ist, in einem Artikel festhalten? Ich beschließe: Alles geht nicht, aber das macht nichts. Denn auch ein kurzer Blick in jeden Monat zeigt euch, was dieses Jahr für mich bedeutet. Kommt also mit auf die Achterbahnfahrt der Gefühle, auf die mich dieses Gründerjahr geschickt hat. Festhalten …


Januar

Die Entscheidung steht: Golfbranche, da bin ich. Die Marke GOLFBLOCKS wird geboren. Mein drittes Baby. Ich starte und schreibe. Erst mal das Businessmodell, dann kommt der erste Wurf der Website. Und ich bekomme zu Hause einen festen Arbeitsplatz.


Februar

10.02.2021 – der große Tag ist da. Ich gründe. Es schneit, die Luft ist klar und kalt. Ich bin bereit und freu mich riesig, denn es gibt dazu noch sagenhafte Verstärkung für mich: Emmi kommt an Bord. Die ersten Ideen zu unseren BLOCKS werden konkret.


März

Unsere Website geht live. Leichte Panik, Vorfreude und Aufregung – aber es läuft.


Emmi arbeitet an den 3D-Animationen unserer BLOCKS und wir entscheiden über die erste Serie. Was für ein Tempo!



April

Juchuh, noch mehr Unterstützung! Willkommen Joanna. Wir schauen uns die Zielgruppen genau an und entwickeln drei Interior Designlinien.


Im Webinar gibt es super Feedback, also weiter gehts. Wir biegen ab in die Kurve Start-up-Events … und fahren da ganz schnell wieder raus, – nichts für uns.



Mai

Perfektes Wetter zum Golfen und auch für Frühlingsgefühle. GOLFBLOCKS macht mich glücklich. Beschwingt gehts weiter mit der Bau-Serie und mit Vertrieb und Marketing.


Wir finden in Containerwerk unseren ersten festen Partner, der Prototyp der Buchungswebsite entsteht und unsere golfblocks.com bekommt ein schickes Update. Dazu findet man uns nun auch auf Instagram und die Anzahl der Follower wächst täglich. Ich bin dankbar.


Juni

Sonnenschein und gute Laune, denn wir gewinnen noch mehr Partner-Power für uns: Die Containermanufaktur bei Herzfelde.


Halbzeit. Kurze Pause.


Luftholen im Weimarer Land.

Goethe wusste schon immer, was guttut.






Juli

Auf nach Wassenberg! Zu den Produktionshallen von Containerwerk. Euphorisch und dann geschockt: Die Auswirkungen der Flutkatastrophe machen uns sprachlos.


Weiter gehts nach Südbaden und wieder zurück nach Berlin. Die ersten Projektanfragen sind da, Yeah!



August

Alle guten Dinge sind drei: Michael Wagner, Gründer und Geschäftsführer der Form Fondation wird unser dritter Partner für unseren kleinsten BLOCK.


Auf dem Hoffest im Goerzwerk findet sich, was zusammen gehört: Der erste BLOCK geht in die Planungsphase!




September

Wir brauchen und finden ein Ort zum Arbeiten und kreativ sein: Das &Co. Ein Coworking Space zum Verlieben.


Ich fliege nach Südbaden, denn dort soll ein weiterer GOLFBLOCK entstehen.




Oktober

Wir wachsen weiter. Im Bereich Content unterstützen uns nun Esther, Katrin und Emilie als Freelancer. Auf Mallorca lernen wir die Arabellagruppe kennen.


Unsere Website wird noch schöner. Mit Lisa Zöfgen und Julia Kiener bekommt unsere strategische Planung richtig Fahrtwind.



November

Wir arbeiten an der Detailplanung der BLOCKS: PUTT, CHIP, PITCH, BIRDIE, EAGLE und ALBATROS sehen super aus.


Unsere Follower haben bei den Namen mitentschieden und wir sind happy.



Dezember

Noch mehr Frauenpower! Miriam und Mansi kommen zu uns. GOLFBLOCKS feiert sein erstes Weihnachten. Wir schenken uns selbst ein eigenes GOLFBLOCKS-Zuhause: zum Wohlfühlen, kreativ sein und um gemeinsam etwas zu bewegen.


Das war es, das Jahr 2021. Fahrt Ende. Nochmal? Ja!

2022 kann kommen.


Wir sind am Start: Es gibt viel zu lesen auf allen Kanälen und neu dann auch was aufs Ohr: Bei GOLFBLOCKS zu Hause – unserem Podcast.


Und das Beste: Im Frühling steht der erste BLOCK. Und weitere Projekte sind in der Pipeline. Wir wollen etwas bewegen, damit sich alle Generationen auf dem Golfplatz richtig zu Hause fühlen. Das treibt uns an.


Mit unseren BLOCKS schaffen wir Orte der Begegnung und verbinden, was schon lange zusammen gehört: Work & Golf.


Zum Schluss möchte ich mich noch bedanken. Bei allen, die mich unterstützt, bestärkt und ermutigt haben, diesen Weg zu gehen. Bei meiner Familie, meinen Freunden, unseren Partnern und bei meinem Team. Es hat sich gelohnt und ich freu mich darauf, mit euch die nächsten Schritte zu gehen.


Auf euch und ein glückliches, aufregendes neues Jahr!






106 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen